Die Idee zu den TT-Treffen im Saarland kam uns Mitte 1997 beim Lesen der Neuanträge um KTR-Mitgliedschaft im "Rassehund". Obwohl die Tibet Terrier keine weit verbreitete Rasse sind, musste es offenbar doch noch mehr Tibbis im Saarland geben. Wir schalteten einige Zeitungsanzeigen und luden zu einem Treffen im Juli 1997 an den Wingertsweiher bei uns in Ottweiler ein.
Zehn Tibet Terrier und ein Do Khyi mit Herrchen/Frauchen folgten der Einladung. Nach einem Spaziergang durch die Wiesen und einigen "Flitzies" unserer Hunde saßen wir noch zu Fachsimpeleien bei uns im Hof zusammen. Gemeinsam beschlossen wir, uns Anfang 1998 erneut zu treffen und danach zweimal pro Jahr. Am nächsten Treffen, im Januar 1998 nahmen bereits 20 Tibbis teil.
Die "TT-Freunde im Saarland", wie wir uns nennen, treffen sich mittlerweile im Abstand von zwei Monaten mit anschließendem gemütlichen Beisammensein an unterschiedlichen Orten im Saarland. Wir haben zur Zeit etwa 90 Tibet Terrier-Besitzer erfasst. Gruppen von 30 bis über 40 Teilnehmern waren in der Anfangsphase unserer Spaziergänge keine Seltenheit.
Gerne hilft man sich gegenseitig, beispielsweise bei Problemen mit der Haarpflege, mit Tipps zum Futter, oder bei Fragen zu Krankheiten. Oft schließen sich auch Interessenten unseren Gängen an, um sich vor einem möglichen Welpenkauf genauer über die Rasse zu informieren. Wo hat man schon die Möglichkeit, eine größere Anzahl Tibbis in unterschiedlichen Farben und Verhaltensweisen kennen zu lernen.
Bei Bedarf bieten wir für alle an Ausstellungen interessierten, Termine zu Ringtrainings an.
Leider lernt man in einer solchen Gruppe auch die Kehrseite der Medaille kennen. Hunde ohne anerkannte Papiere, erworben zum fast gleichen Preis wie Hunde mit VDH-Papieren, oder Züchter die keinen Kontakt mehr zu ihren Welpen pflegen bzw. die Besitzer nicht ausreichend mit Informationen versorgen.
Mittlerweile hat jedoch auch uns eine Tendenz erfasst, die wir auch von anderen Gruppen vernehmen, die Teilnehmerzahl wird ständig geringer. So hat sich derzeit ein "harter Kern" von etwa 25 Personen gebildet, die regelmäßig an unseren Spaziergängen teilnehmen.
Bedingt durch unseren Umzug in die Lüneburger Heide haben sich die Familien Steffgen und Bartsch bereit erklärt, die Organisation der TT-Treffen ab 2008 zu übernehmen. Wir wünschen allen Tibbi-Besitzern auch weiterhin viel Spaß bei den gemeinsamen Spaziergängen. Auch aus der Ferne werden wir der Gruppe immer verbunden bleiben.